Bitte einloggen


muss ausgewählt werden
Weil fachliche Kompetenz zählt: Innovailably – die Online-Plattform, die Open Innovation, Employer Branding und Recruiting verbindet

Unsere Motivation

Wir bei Innovailably sind überzeugt davon, dass hübsche Lebensläufe und nette Anschreiben nicht der ideale Nachweis der Qualifikation eines Bewerbers sind. Daher ist es unsere Vision mit Innovailably einen neuen Bewerbungsprozess zu etablieren. Wir möchten dich in die Lage versetzen, potenzielle Arbeitgeber vor allem mit deinen Ideen, Problemlösungsansätzen und Kompetenzen zu überzeugen und so den Job zu finden, der genau zu dir passt.

Am besten überzeugst du in den Bereichen, die dich wirklich interessieren. Gleichzeitig wollen wir dir die Möglichkeit geben, bei Unternehmen auch einmal hinter die Kulissen zu blicken. Indem sie sich öffnen und dich über ihre Herausforderungen informieren erhältst du ein besseres Bild von den Tätigkeiten in einem Unternehmen.

Die Nutzung von Innovailably ist für dich dabei komplett kostenfrei.

Wie funktioniert Innovailably?

Wir geben dir die Möglichkeit deine Fähigkeiten und Kompetenzen zu zeigen und dir somit ein aussagekräftiges Job- und Kompetenzprofil – einen „Lebenslauf der Kompetenzen“ – zusammenzustellen, den garantiert kein Personaler übersieht.
Wie das geht? Erklären wir dir am besten an einem kleinen Beispiel:

Angenommen du hast Romanistik studiert, aber wenn es um Drohnen-Technik geht, macht dir so schnell keiner etwas vor, weil du dich für diesen Bereich interessierst. In einer herkömmlichen Bewerbung als Drohnen-Techniker sortiert wahrscheinlich ein Algorithmus deine Bewerbung aufgrund deines Studienabschlusses aus, bevor du jemanden in einem persönlichen Gespräch von deinen Fähigkeiten überzeugen konntest oder jemand einen Blick auf deine Erfahrungen oder Referenzen im Bereich Drohnen-Technik geworfen hat.
Hier kommt Innovailably ins Spiel.

Bei uns unterhalten Unternehmen ein Profil und posten Fragestellungen, sogenannte „Challenges“, die von dir als Nutzer beantwortet werden können. Eine Challenge ist eine Herausforderung, vor der ein Unternehmen jetzt gerade oder vielleicht in der Zukunft steht. Es ist in der Regel eine reale Aufgabenstellung, kann jedoch auch fiktiv oder noch in der Planung für später sein. Manchmal sind es konkrete technische Probleme, manchmal auch eher strategische Herausforderungen oder Änderungen am Geschäftsmodell. Eure Idee zu einer Challenge soll dabei kein fertiger Businessplan sein, sondern ein kurzes Statement, mit dem die anderen Nutzer und das Unternehmen erkennen, dass ihr wisst, wovon ihr sprecht. Jede Challenge ist so aufgebaut, dass das Unternehmen durch die Antwort einschätzen kann, ob du Ideen und Erfahrungen hast, die für die entsprechende Tätigkeit wichtig sind.

Über unsere Startseite kannst du nach der Anmeldung gleich die einzelnen Challenges der Unternehmen durchsuchen. Wenn du ein Thema gefunden hast, das dich interessiert, kannst du direkt deine Ideen posten oder den Input anderer Nutzer kommentieren, vielleicht sogar verbessern. Jeder Beitrag, den du auf Innovailably verfasst, geht in deinen Track-Record ein und du erhältst Punkte, die Credits. Auch die anderen Nutzer reagieren auf deinen Input. Durch die Beantwortung von Challenges sowie die Interaktion auf Innovailably – kommentieren von Beiträgen anderer Nutzer, Bewertungen abgeben und erhalten – erhältst du weitere Credits. Je mehr Credits du hast, umso höher steigst du im Ranking der Nutzer. So entsteht mit der Zeit ein authentischer „Footprint“ deiner Kompetenzen. Die bei Innovailably teilnehmenden Unternehmen können daran erkennen, welche Qualitäten du als potenzieller Bewerber mitbringst. Denn wir denken, dein Track-Record sagt am meisten über dich aus, wenn der Arbeitgeber nachvollziehen kann, worin du wirklich gut bist. Bei Interesse eines Unternehmens bringen wir das Unternehmen und dich zusammen – natürlich nur mit deinem Einverständnis.

Deine ersten Schritte bei Innovailably

Nach deiner Registrierung legst du dir ein Profil an und füllst es am besten möglichst vollständig aus. Keine Sorge, es sind nicht viele Fragen und du kannst einstellen, welche Angaben sichtbar sein sollen und welche nicht. Für Unternehmen ist es natürlich von Vorteil, etwas mehr über dich durch dein Profil zu erfahren, denn deine liebste Freizeitaktivität oder Communities, in denen du dich engagierst, sagen wie deine Ideen einiges über dich und deine Fähigkeiten aus. Zudem kannst du einen Link zu deinem Profil bei einem beruflichen Netzwerk wie Xing oder LinkedIn angeben.

Direkt im Anschluss kannst du beginnen, Challenges zu beantworten und mit anderen Nutzern zu den Challenges zu interagieren. Dies ist wichtig, denn unsere Community lebt von der Interaktion zwischen dir und den anderen Nutzern.

Was passiert, wenn eine Challenge vorbei ist?

Nach dem Ablauf einer Challenge erhält das Unternehmen alle Daten, die zu einer Challenge angefallen sind, inklusive – wenn du dem zustimmst – deiner Profildaten von Innovailably. Wir analysieren das gesamte Datenpaket und stellen dem Unternehmen deine Antwort in Verbindung mit deinem Track-Record zur Verfügung. Hieraus kann das Unternehmen dann genau erkennen, welche Ideen besonders hoch gewertet wurden, kontrovers diskutiert wurden, wer mit fachlichen Argumenten überzeugte etc. Wenn du es möchtest, erlauben wir dem Unternehmen dann, deine Daten bei sich zu speichern und gegebenenfalls später auf dich zuzukommen. Oder du hinterlegst dein Berufsprofil bei Xing oder LinkedIn und erlaubst uns, darauf zuzugreifen. Dann markieren wir deine Idee einschließlich des Profils als richtige Bewerbung bei dem entsprechenden Unternehmen und du kannst dich mit einer Idee und nur einem Klick bewerben.

Du bist glücklich in deinem Job?...

… Und suchst gar nichts Neues? Vollkommen in Ordnung.

Innovailably ist kein reines Jobportal. Wir haben viele interessante Challenges, die auf deine Ideen warten. Vielleicht bekommst du so neue Einsichten in Firmen und Ihre Herausforderungen oder entdeckst sogar deinen neuen Wunsch-Arbeitgeber. Oder du möchtest einfach dein Wissen und deine Ideen mit anderen Menschen teilen und dich austauschen? Perfekt, dann bist du hier genau richtig.

Wer steckt hinter Innovailably?

Das Gründungsteam von Innovailably besteht aus vier Personen: Michael Benz, Ronald Scholz, Susanne Reinhardt und Pouyan Rafieifard. Wir haben uns zusammengefunden, weil wir die Unvollkommenheit klassischer Bewerbungsprozesse selbst kennengelernt haben – und unbedingt ändern wollen.



Michael Benz kümmert sich bei Innovailably darum, dass wir stets ein perfektes Spektrum von Themen bei uns auf der Seite haben. Egal ob eMobility, Smart Health oder FinTech - nahezu alle Zukunftsfelder findest du jederzeit mit aktuellen Challenges bei uns vertreten. Michael ist erster Ansprechpartner für unsere Unternehmenskunden und treibt die inhaltliche Entwicklung unserer internen Algorithmen zur Ableitung von konkreten Aussagen aus dem Input der Challenges voran.



Ronald Scholz ist für die Absicherung der technologischen Entwicklung der IT-Systeme von Innovailably verantwortlich. Neben der Implementierung liegen dabei Datenschutz und Datensicherheit besonders in seinem Fokus, ganz zu schweigen von der UX und eines Reponsive Designs.



Susanne Reinhardt kümmert sich neben Marketingaufgaben besonders um unsere Nutzer. Sie ist zuständig dafür, dass du keine Challenge verpasst und News immer schnell und direkt zu dir kommen. Zudem ist sie deine direkte Ansprechpartnerin bei allen Fragen rund um Innovailably und achtet darauf, welche Darstellungen und Formulierungen bei dir und den anderen Nutzern gut ankommen und wo wir uns verbessern müssen. Wir wollen interessant und wichtig für dich sein und bleiben - und das wird uns kontinuierlich fordern.



Pouyan Rafieifard ist unser Chefentwickler und übersetzt unsere Ideen und Algorithmen in performanten Code. Er promoviert zu „Machine Learning“ und wendet sein Wissen auf unsere semantischen Daten an.



Nico Küver ist für das Management der Community von Innovailably verantwortlich. Dabei liegt sein Hauptaugenmerk darin, für unsere Nutzer die bestmöglichste User Experience zu gewährleisten.