Bitte einloggen


muss ausgewählt werden

Vom Studium zum Unternehmertum: Wie kann man die Weichen stellen? verfasst von tecis (Unternehmen) in Fintech & Insurance / Finanzberatung und Finanzplanung

Im Zuge der Bologna-Reform sollte den Studierenden ein reibungsloser Einstieg ins spätere Berufsleben ermöglicht werden. Gleichzeitig werden an vielen Stellen kritische Stimmen laut, welche anmerken, dass das „Pressen“ des Stoffs in wenige Jahre zu einer Belastung für die Studierenden führe. Die starke Konzentration auf Prüfungen und ECTS-Punkte verhindert in vielen Fällen erste berufliche Orientierungen während des Studiums.

Eine studentische Tätigkeit kann jedoch mehr sein als der bloße Broterwerb während der Studienzeit. Sie kann für einen authentischen Nachweis praktischer Erfahrungen sorgen und gleichzeitig bei den Studierenden das Bewusstsein dafür schärfen, welche Laufbahn eingeschlagen werden soll. So werden Eigenschaften wie eigenverantwortliches Arbeiten und frühes Übernehmen von Leitungsverantwortung für Unternehmen immer wichtiger. Das gilt nicht nur für den Finanzsektor, sondern ist gesamtwirtschaftlich zu betrachten. Unter Umständen kann ein studentischer Nebenjob sogar dazu führen, dass der Sinn für eine eigene unternehmerische Tätigkeit geweckt wird.

Welche Möglichkeiten würdet ihr nutzen, um aus einem Studentenjob neben dem Verdienst für euch einen möglichst hohen Mehrwert zu generieren? Wie sollte ein Studentenjob oder eine Traineestelle in der Finanzbranche sein, um bei euch ein Gespür für eure spätere Tätigkeit zu wecken und euch möglichst viel praktische Erfahrung mitzugeben?

#newbusiness #careerpool #study #Studium #entrepreneurship #generation #y #trainee #Selbstständigkeit #finance #insurance #Versicherung #goals #Reflexion #reflection #tecis #leipzig #personaldevelopment

Diese Challenge wurde zuletzt geändert.
0 Kommentare
Challenge folgen
Mini
Small
Dateien hier her bewegen oder klicken um Dateien oder Bilder hochzuladen